FaMAS International Investors


Direkter und schneller Zugang zu handverlesenen Investoren aus über 90 Ländern

  • Ca. 90% sind Unternehmer (-familien) mit klarem Bezug zur Industrie. Der Rest sind opportunistische Investoren.
  • >90% der Investoren wollen zwischen EUR 2 Mio. und 50 Mio. Eigenmittel pro Unternehmen einsetzen. Wobei einige bis zu EUR 500 Mio. für entsprechende Investitionen zur Verfügung haben.
  • Jeweils ca. 25% der Investoren kommen aus Europa, Nordamerika oder Asien. Der Rest verteilt sich auf Afrika, Australien und Lateinamerika.
  • Von über 2500 Direktkontakten aus den letzten 10 Jahren sind uns ca. 1000 Investoren persönlich gut bekannt, teilweise sogar mit Kapital- und Identitätsnachweis (Passkopie u. ä.)

shutterstock_139298210Inzwischen hat FaMAS mit Kunden aus über 30 Ländern in mehr als 20 Branchen zusammengearbeitet. FaMAS ist ausgewiesener Spezialist für Turnaround-Investments von Unternehmen in Sondersituationen. Zwar sind die Renditen dieser Investments äußerst attraktiv; sie bergen jedoch auch Risiken für die meisten ausländischen Investoren.

Basierend auf der Analyse von nahezu 1.000 Unternehmen hat FaMAS daher ein empirisch getestetes Vorhersagemodell zur Erholung dieser Unternehmen entwickelt, das akademische Forschung mit praktischer Transaktionserfahrung verbindet. Diese Methodik reduziert die Risiken für ausländische Investoren erheblich. Ferner spricht das Team der FaMAS 7 Sprachen fließend und hilft somit das Risiko von Missverständnissen zu reduzieren.

FaMAS ist vermutlich der einzige Experte, der sich auf Transaktionen im Bereich deutscher klein- und mittelständischer Unternehmen in Sondersituationen für ausländische Investoren spezialisiert hat.

 

FaMAS ist Spezialist für Internationale Investoren


Ihre Vorteile in der Zusammenarbeit mit FaMAS als spezialist für ausländische Investoren:

  • Höherer Erlös: Ausländische Investoren zahlen für deutsche Unternehmen erheblich mehr als deutsche Investoren, da diese zusätzlich den strategischen Mehrwehrt (Markteintritt, Kundenzugang, Know-How, Management, Brand, etc.) beim Erwerb für sich nutzen können.
  • Schnelle Ergebnisse: Die Suche nach ausländischen Investoren ist für kapitalsuchende Unternehmen sehr aufwendig. Auch die Koordination des Investors im Vorfeld zum Kaufvertrag ist komplex und langwierig. Beides führt selten zum Erfolg. FaMAS ist seit vielen Jahren spezialisiert auf ausländische Investoren. Das Betreuungskonzept ist vielfach erprobt und vereinfacht den Umgang ohne Vorteile zu verlieren.
  • Geringe Anfangskosten: Über 80% der Gesamtkosten des M&A Prozesses werden bei FaMAS vom Investor bezahlt. Eine traditionelle Investorensuche ist generell zeitaufwendig (3-6 Monate) und kostspielig (EUR 25k -100k Fixkosten). FaMAS bietet eine schnelle (2-4 Wochen) und kostengünstige Ergänzung oder Alternative zu traditionellen Wegen.
  • Anonymität: Deutsche Wettbewerber, Mitarbeiter und Kunden erfahren nichts von der Investorensuche, da die Investoren marktfremd sind und FaMAS extrem restriktiv ist.
  • Nicht-Exklusiv: FaMAS braucht keine Exklusivität: Damit bleibt Ihre Handlungsfreiheit Investoren auch anderweitig zu suchen erhalten. Die kurze Kündigungsfrist (1 Woche) ergänzt Ihre Flexibilität.
  • Größere Freiheiten nach der Finanzierung: Internationalen Investoren sind in viel größerem Maß auf das lokale Management angewiesen. Dadurch erhalten diese mehr Freiheiten und müssen nicht, wie bei deutschen Investoren, befürchten viele Befugnisse zu verlieren oder gar entlassen zu werden.

Gründe für höhere Preise und flexiblere Vertragsgestaltung bei ausländischen Investoren:

  • Marktzugang zu deutschen Kunden: Ohne lokalen Standort ist der Zugang zu deutschen Kunden erschwert. Produkte lassen sich schlecht verkaufen. Eigener Aufbau einer deutschen Niederlassung kostet Geld und Zeit. Eine Beteiligung erspart diese Anfangskosten.
  • Deutsche „Marke“: Durch den Erwerb eines Unternehmens mit deutschem Image/Brand können Umsatz und Margen im Heimatmarkt deutlich verbessert werden. Das Preiserhöhungspotenzial liegt bei bis zu 30%.
  • Know-How & Patente: Mit deutschem Produktions- und Entwicklungs-Know-How werden neue Kompetenzen erworben, die auch im Heimatmarkt genutzt werden können.
  • Kosteneinsparpotenzial: Vor allem unsere Investoren aus sogenannten Niedriglohnländern in Osteuropa oder Asien haben Möglichkeiten für Kosteneinsparungen, die ein deutscher/europäischer Investor oft nicht hat.
  • Höheres Umsatzpotenzial: Unsere internationalen Investoren haben bereits Zugang zu anderen Märkten und bringen sowohl vorhandene Finanzkraft als auch Management mit. Dadurch können Exporte erleichtert und erheblich höhere Umsätze zugunsten des deutschen Unternehmens erzielt werden. Auch der deutsche Standort wird dadurch profitabler.

FaMAS International Investors: schneller, effizienter und sicherer

Vergleichspunkt

  • Erstellung einer Longlist möglicher Investoren

Standard Prozess

14-21 Tage

FaMAS Vorgehen mit nur minimaler Vorbereitung

Ca. 1 Tag (basierend auf vorhandenen FaMAS internen Daten ohne aufwendige Neu-Recherche)

  • Erstellung Unternehmens-Exposé für Investoren

14-21 Tage

Ca. 1 Tag (maximal 2-seitiges Format in Englisch)

  • Gespräche mit potenziellen Investoren

i.d.Regel frühestens nach 30 Tagen

Innerhalb 1 Woche nach Auftragsvergabe möglich (üblicherweise jedoch nach 2-3 Wochen)

  • Exklusivität

Notwendig

Nicht erforderlich. Es können gleichzeitig andere beauftragt werden oder selbst gesucht werden

  • Grad der Anonymität

Standard

Sicherheit und Kontrolle. Investoren sind markt-fern (>1000 km) und haben Sprachbarrieren. Die Umgehungsproblematik erfordert ausserdem von FaMAS eine Unternehmensbeschreibung ohne Risiko einer verfrühten Identifikation.